Allgemein
10
17
3
Kategorie: 
Sonstiges
Allgemein

Busfahren teuer - bezahlbar machen

Busfahren ist UNGLAUBLICH TEUER in Erlangen. Kurzstrecke kostet 2€! Steigerungen in Sicht! Bitte bezahlbar machen, auch über das angepeilte Stud.-Ticket hinaus.

Rang: 
10

Teilen in sozialen Netzwerken

 

Ein wesentliches Problem bei den Preisen ist m.E. auch, dass es nur einen Kurzstreckentarif gibt, egal wie weit man fährt. Zwei bis drei Haltestellen Fahrt kosten also genau so viel wie eine Fahrt z.B. von Uttenreuth bis Eltersdorf (auf der letzteren Strecke halte ich 2 € durchaus für gerechtfertigt...)

wie schon an anderer Stelle zu lesen: Bei Gelegenheitsfahrten gerade mehrerer Personen (Familien, Jugendliche) in die Stadt ist das Auto incl. Parkgebühr oft billiger.
Es gibt ja schon Ansätze (Tagesticket, Online-Ticket). Solche Einzelfahrten sind gegenüber der MobiCard z. B. aber unverhältnismäßig teuer.
Günstigere Preise würden bestimmt mehr Fahrgäste bringen und manchen leere Platz im Bus füllen.

Die OBs der Städteachse dürfen und müssen über die Schienen "Metropolregion" und "Städtetag" die stärkere finanzielle Beteiligung des Staats (Bund und Länder) einfordern. Der Staat saniert seine Finanzen auf Kosten der Kommunen.
Die letzten erheblichen Preiserhöhungen bei den Tickets schienen für den VGN und die Lokalpolitik unausweichlich, weil der Staat sie hängen lässt.